Buchempfehlungen:

Imogrund Bremen….Miethai-Gase im Ostertor

Autor: Suzie Q.

Fortschreitende-Gentrifizierung-im-Viertel-Jan.2012.jpg

 Ostertor – 5 Familienhaus in Bestlage – sicheres Investment –

Kaufpreis *: 285.000,- €

Mieteinnahmen zur Zeit: nur ca. € 16.500,– p.a. netto. Die Mieten sind stark entwicklungsfähig.

 Ausstattung:
…..- schöner Garten –

Quelle: http://www.pannier-immobilien.de/immobilien/expose.php?art=immobilie&id=1284

Zur Bestlage: Luisenstrasse = regelmäßig Nachtruhe störender Lärm,  365 Tg./Jahr öffentliches Urinal

Kurze Wegbeschreibung zum „schönen Garten“:

 

 

 

 

 

Du magst den Artikel? Teile ihn:
Buchempfehlungen:

Tags: ,

5 Responses to “Imogrund Bremen….Miethai-Gase im Ostertor”

  1. knoxx sagt:

    Gut so!!!…wie fast zu befürchten war, hab ich von meiner anzeige gegen „unbekannt“ wegen dubioser geschäfte zu lasten des gemeinnützigen Vereins für Blinde noch nichts gehört.“…Für mich steht fest, ein frühzeitiges eingreifen seitens der Kommune wäre bei rechtzeitiger Information möglich gewesen. Es wird ja immer so getan, als wäre da nur ein Privathäuschen verkauft worden und nicht eine Wohnanlage!!!

  2. ein Beobachter sagt:

    ich weiß ja nicht welchen auftrag „knoxx“ hat, aber Fakt ist, daß das Ortsamt genauer gesagt Frau F……g und Herr B…g von der Verkaufsabsichten sehr, sehr frühzeitig wussten. Also warum wird hier ein Bild aufgebaut welches nicht stimmt? Seit wann ist Politik für Bürger da? Das war noch nie so und wird auch nie so sein!

  3. Suzie Q. sagt:

    @ein Beobachter: es ist für uns Mieter wichtig, die Quelle Ihrer Information bzgl. der sehr sehr frühzeitigen Kenntnisnahme seitens des Ortsamtes zu erfahren! Bitte setzen Sie sich über den Blog mit mir in Verbindung.

    Hier wird nicht versucht ein Bild aufzubauen.
    Um Licht in die nebulösen Vorgänge zu bringen, gehört(e) u.a. auch mindestens eine Anzeige dazu.

  4. ein Beobachter sagt:

    Es wird zumindest das Bild aufgebaut, dass die Politik wenn Sie es bloß gewusst hätte, etwas gändert hätte. Und dieses Bild hängt schief!
    Das Ortsamt ist seinerzeit von langjährigen, gut informierten Mietern des Verein für Blinde informiert worden. Und es gibt soweit ich weiß , viele langjahrige, ehemalige Mieter des Vereins , bei denen zwar keine Begeisterung aufkommt ob der Veränderungen, die aber ganz offensichtlich auch in Zukunft hier im Herzen des Viertels ganz in Ruhe leben möchten!

  5. Suzie Q. sagt:

    @ ein Beobachter:

    ich habe einen neuen Artikel zwecks Beantwortung erstellt.

    Bitte mal hier lesen:

    http://www.viertel-bremen.de/?p=1775

    Beste Grüße

    Suzie Q.

Kommentar hinterlassen