Frieden im Supermarkt

Autor: knoxx

Zwanzig Tage jung ist das Neue Jahr., und fühlt sich doch schon fast „normal“ an…,Ich war auch ganz kurz dabei zum Jahreswechsel am Sielwalleck, und im Gegensatz zum berüchtigten Kölle am Rhein war hier in Bremen Kindergeburtstag unter den wachsamen Augen einiger Dutzend Ordnungshüter. Ist ja auch langweilig immer so doofe Randale aus der Provinz. Die Bremer Polizei hat nur einmal zu Silvester am Eck die Lage fatal unterschätzt, das war als der Penny-Markt geplündert wurde und ausbrannte. Ich glaube es war 1982, als ein winziger Hauch von Anarchie durch Viertel wehte, vermischt mit dem Geruch von Gratis Hansa-Pils. But „where are we now,“ und,..gerade noch unseren David Bowie wehmütig verabschiedet ; vorletzten Mittwoch gab es eine stimmungsvolle Party im Bistro Brazil zum Gedenken an „every aliens favorite cousin“ (Tilda Swinton), nachdem schon mal Lemmy den Gong zur letzten Runde eingeläutet hatte. Es ist immer wieder ein Hallo and Goodbye., nur die Schurken werden partout nicht weniger, auch nicht die Legion der Dummschwätzer aus allen Parteien und die Besserwisser der Stammtische, die Pegidisten, offenen Faschisten. Wäre es nur zu gerne etwas langsamer angegangen, slow food-mässig, entschleunigt..das Neue Jahr. Können wir nicht mal etwas mehr Gelassenheit bewahren, einander zuhören, erst nachdenken , bevor wir unsere hastig zusammengezimmerten Gewissheiten durch die Gegend twittern.Lechts und Rinks kann man da schnell verwechseln…Whats up ? Die RAF steigt aus dem Grabe, Jihadi-John per Drohne weggebomt Gunter Gabriel verlässt „Dschungelcamp“ und 2050 soll es mehr Plastikteilchen als Fische in unseren Meeren geben und Physik -Guru Hawking bestimmt das Risiko einer Katastrophe für die nächsten 1000 Jahre auf „beinahe Gewissheit“. Die Erderwärmung, ein Atomkrieg, durch Gentechnik veursachter Todesvirus oder andere Kollateralschäden durch neue Technologien gehören für ihn zu den existenziellen Gefahren. -War das nicht herrlich, als es „nur“ Naturkatastrophen gab, beautiful Steinzeit, hart aber herzlich..Wo sind wir bloss gelandet, kaum glaublich aber wahr, ausgerechnet ich, muss jetzt unsere Kanzlerin, jawoll „unsere“ Kanzlerin, gegen verbale Amokläufer in Schutz nehmen ! Ja, Herrgottsakramentsnochmal, was wollts denn,der Horstl,der Markus,der Alex,, die Frauke sowieso..? Flüchtling Nr. 200001 darf nicht rein, obwohl er gerade aus `ner Todeszelle geflohen ist, eine geschlossene Grenze mit Bundeswehr gesichert, Natodraht und Schiessbefehl, Schiffe versenken spielen..? Das wäre wäre nicht mehr Ihr Land, hat die Merkel gesagt, und damit hat sie wirklich einmal was Wahres gesagt. Das wäre auch nicht mehr mein Land.

Du magst den Artikel? Teile ihn:

Kommentar hinterlassen