Buchempfehlungen:

What’s new?

Autor: knoxx

What’s new? Es bleibt kalt – Gestern war Sonntag. RTL Exclusiv geschädigt, sage ich nur so viel: bin nicht mit Lolita oder Lydia Matthäus, Sara Kern, Lindsay Lohan, Naddel oder Verona Poth zocken, koksen oder im Bett gewesen, geschweige denn mit Prinz Foffi, Tatjana „the face“ Gsell oder Dolly Zappenduster shoppen oder dancen! Brad Pitt rief heut‘ kurz nach Mitternacht an, woher hatte er meine geheime Cell Phone Nummer, und fragte tatsächlich, ob Angelina bei mir sei. Dahinter steckt sicher Kai Diekmann von der BILD. Der, der hat doch diese neue Klage am Hals. HartzIV–ler sterben eben in der Tat früher.

Auf der Südhalbkugel war 2009 das bisher wärmste Jahr seit Beginn der Messungen, sagt die Nasa, und die hat Messungen ab 1850 vorrätig. Dafür ist es bei uns doch endlich mal ein normaler Winter. „So wie früher“, triumphieren die Optimisten. Worauf ich eiskalt mit dem Verweis auf die aktuellen Temperaturen in Island und auf Grönland kontere, die sind nämlich ungewöhnlich hoch für diese Jahrerszeit. Darauf sind sie still. Und Froschauge Koch, immer noch Ministerpräsident in Hessen, hetzt mal wieder, diesmal nicht gegen Ausländer per se, sondern gegen die „faulen HartzIV- Bezieher“ und will ihnen Zwangsarbeit aufdrücken. Hoho, da macht einer auf dicke Hose, der schon wieder knietief im Korruptionssumpf steckt. Who killed bambi Ypsilanti?

Eine führende CDU-lerin, auch noch Richterin beim Staatsgerichtshof ist gerade in eine üble Steuer- und Betrugsaffäre verwickelt, die Spur führt weiter ins Finanzminsterium und von dort womöglich zu verbuddelten Leichen aus dem schwarz-gelb Putsch? Höchst brisant, das Ganze, daher kommen Don Rolandos Nebelkerzenattaken gerade zur rechten Zeit.

Aus der Sueddeutschen, was Sie noch nicht wussten. Unsere Sonne ist ein Stern von bescheidener Größe und gehört zur Gruppe der gelben Zwerge. Chemiker haben einmal errechnet, wie viel Material es bräuchte, um je ein Milligramm von jeder theoretisch denkbaren Substanz herzustllen, die sich aus 30 Atomen der Elemente Kohlen-, Wasser-, Sauer- und Stickstoff sowie Schwefel synthetisieren ließen: die Masse einer Billion Billiarden Sonnen. Sonnenklar!

Unser Viertelbürgermeister Robert ist ja an und für sich ein Netter, nur was hat er sich bloß dabei gedacht: Schnapsläden und Spielhöllen wuchern und so ein wirklich toller Jugendtreff wie „Lonely Planet Boy“ musste ausgerechnet einer Zockerbude weichen! Aus einem Telefon- &Copyshop wird schwuppdiwupp ein Imbiss, ein Café und gar ein Restaurant, nur ohne Klos. Das geht einfach so, aber die Jugendlichen müssen auf der Straße, in den Eingängen hocken, ihren Sprit aber ganz selbstverständlich in den Imbissbuden kaufen. Verkehrte Welt.

Im „Tower“ konnte man sich Donnerstag als wahrer Fan an den aufgefrischten „UKSubs“erfreuen, Charlie ist nicht totzukriegen. Das konnten Trio, Rolli, Michael P. und Frieda nur zu gerne bestätigen. Punk is still alive.

Am kommenden Donnerstag gibts ein Forum für Nachwuchspoeten, Underground-Schreiber, begabte Vorleser o.ä. Im Brazil am Oweg 83 startet ab 21 Uhr der „Club der toten Dichter“. Zukünftig immer am letzten Donnerstag im Monat und am Freitag geht’s im „Zucker“ mit „100Deejays“ ab. Ich werd‘ wohl auch mal bei der Michael-Jackson-Party im Moments reinschneien, a real good dancefloor dort!

Du magst den Artikel? Teile ihn:
Buchempfehlungen:

Kommentar hinterlassen