Ein Jahr der Spekulanten

28. Dezember 2013, Autor: knoxx

Über Mietwucher im Viertel haben wir gerade jüngst in letzter Zeit viel gelesen. Sogar Deutschlands berühmteste Wandzeitung BILDete sich weiter ,“wird der O-weg bald zur Obernstrasse?“ In der Tat, sieht man alte Filme über das Viertel, wie auf youtube einer kursiert, dann kann man schon in Wehmut verfallen oder in sein Bierglas lallen.Jedoch schaut man genauer hin, obsiegen manchmal auch alte gewachsene Strukturen : quasi als Kind des Kulturzentrums Lagerhaus entstand ein erfolgreiches Hostel „das Townside“, ein veganes Restaurant entstand am O,-weg, die Lila Eule brummt mit frischem Elan, und die Aucoop renoviert und findet neue Betätigungsfelder. Auch unser Tante Emma-Laden Holtorf fand mutige neue Betreiber und in der ex“-Kapelle“, ex-„Schweinske“, ex „-Renoir“, ex- „im Viertel“ am windigen Eck hat sich jetzt als letzter Versuch die „Malene“ als RocknRoll Cafe hingeräkelt, well done Malene ,hier liegst du richtig. Wenn sich jetzt das Viertel noch zur smartphonefreien Zone erklären würde , ein Mietenmoratorium durchkäme und Edward Snowdon Asyl bekäme, dann könnten wir alle zusammen  auf der „No showdown für Snowden“ Party zu Silvester im „Brazil“ anstossen.

Leerstände in Bremen, z.b. Auf den Häfen 108

23. Oktober 2013, Autor: Suzie Q.

Ich nahm am 21.10.2013 an einer Veranstaltung „AKTIV GEGEN WOHNUNGSNOT“ in der Kirche UNSER LIEBEN FRAUEN teil.

mehr lesen »

Mietwucher im Viertel

8. Oktober 2013, Autor: Suzie Q.

Luisenstr.:  1 Zi. 20 qm Kaltmiete 200,-€ NK 100,-€ / plus Kaution 400,-€

Luisenstr.: 2 Zi. 45 qm Kaltmiete 400,-€ Kaltmiete NK 100,-€ zzgl. Heizkosten / plus Kaution 800,-€

mehr lesen »

Aufgepasst! Miethai jagt Studenten (ehemalige Häuser vom Verein für Blinde)

9. August 2013, Autor: Suzie Q.

Students are welcome…. SIMSALABIM – aus ca. 450,-€ mach 700,-€ …… Kaltmiete wohlgemerkt!

mehr lesen »

Das „Bistro Brazil“ wird 30!

25. April 2013, Autor: galeff

Von der legendären „Absturzkneipe“ der 80er zur soliden Cocktailbar von heute: ein Dino der Viertel-Szene, das „Bistro Brazil“ feiert am 25.5. einen runden Geburtstag. „The Queen of Night Life“ wird 30.

mehr lesen »

Versteckte Tiere kennzeichnen!

5. April 2013, Autor: galeff

Alter Facebook-Account wurde deaktiviert

6. März 2013, Autor: galeff

Flutsch – wegen rechtlicher Bedenken eines Dritten wurde der alte Facebook-Account unseres Blogs einfach gelöscht. Nicht gut, aber so schnell lassen wir uns nicht vertreiben, mundtot machen oder von unseren Fans trennen. Unter dem Motto „Jetzt erst recht“ gibt’s ab sofort einen neuen Facebook-Account, der ist als Kategorie „Blog/Webseite“ eingerichtet und bleibt hoffentlich, mit Facebooks Segen, länger aktiv. Wir freuen uns über Euer neues „Gefällt mir“! Dann halten wir Euch mit Links bei Facebook zu allen neuen Blog-Beiträgen auf dem Laufenden…

mehr lesen »

Polizei & drugs, Eiergeschäfte, Gentrifizierung und Bio

28. Februar 2013, Autor: knoxx

Ich finde es schade, dass unser neuer Polizeipräsident Herr Müller in puncto Drogenkriminalität, sprich Drogenpolitik, immer noch an den ¸überholten Regelungen des bestehenden BTM-Gesetzes festhält, obwohl die Wissenschaft inzwischen zu anderen Erkenntnissen gekommen ist. Dazu verweise ich nur auf die neueste Publikation aus dem Fachhochschulverschlag ‑Entkriminalisierung von Drogenkonsumenten Legalisierung von Drogen . Hier finden sich alle Aspekte aus Soziologie, Ökonomie, Psychologie, Medizin und Recht ausführlich dargestellt. Herr Müller hat auch durchaus Kollegen, die hier einen anderen Standpunkt vertreten. Die bisherige Drogenpolitik ist eindeutig gescheitert. Wer immer noch Heroin mit Cannabis vergleicht und die harte Droge ‑Alkohol damit quasi verharmlost, verkennt die Sachlage , das ist auch die Ansicht der Deutschen Hauptstelle gegen die Suchtgefahren. Die Prohibition hat bisher nur den Schwarzmarkt befördert, und bringt den internationalen Kartellen die Milliardengewinne. Herr Müller sieht ja selbst eine gewisse Auswegslosigkeit, wenn er die Repression als ‑ein Katz- und Mausspiel bezeichnet. Ich stimme ihm durchaus zu, wenn er meint, dass die Drogenpolitik sich ändern muss. Sie sollte sich jedoch, auf internationaler Grundlage selbstverständlich, von einer Prohibition hinzu einer kontrollierten Legalisierung bewegen. Das würde nicht nur immense volkswirtschaftliche Kosten einsparen, sondern auch den kriminellen Sumpf des Schwarzmarktes trockenlegen und nicht zu vergessen, auch der Gesundheit von Konsumenten dienen. Die organisierte Kriminalität setzt z. B. nach letzten Schätzungen 180 Mrd. jährlich mit ‑illegalen Drogen um, im Vergleich dazu Inbev-Anheuser Busch, größter Brauereikonzern nur etwa 65 Mrd Euro.

mehr lesen »

Jobben in Bremens Viertel

13. September 2012, Autor: Gastautor

Das Viertel Bremen ist bekanntlich die In-Location Bremens. Hier ist auch die Szenegastronomie der Stadt zu Hause. Die vielen Kneipen haben natürlich auch einen großen Personalbedarf. Die offenen Studentenjobs und Nebenjobs sind alle in der Jobbörse Bremen gelistet.

mehr lesen »

Luisenstrasse – Mietpreis ist eine absolute Frechheit!!

3. September 2012, Autor: Suzie Q.

Luisenstrasse…….

mehr lesen »