…like an english man in NY

6. Juli 2020, Autor: knoxx

Das Viertel soll wieder mal den Bach runtergehen, so hört man es nicht nur von entnervten Anwohnern und geplagten Gastronomen, nein sogar Schnorrer und die Aushilfsdealer stöhnen. Das kann doch nicht nur an Corona liegen ? Die Ali-corsos an Wochenden mit aufheulenden Motoren, der Dreck am Samstag- und Sonntagmorgen rund um die Sielwallkreuzung, die omipräsenten […]

„das Viertel“ verschwindet…?

14. April 2019, Autor: knoxx

Eine neue Gruppe tritt zur Beiratswahl in der östlichen Vorstadt an, „Leben im Viertel“, sie möchte weniger Dreck, weniger Dealer, weniger Kneipen, mehr Ruhe aber auch mehr Raum für alternative Kulturstätten, bzw „Zwischennutzungskonzepte“. Wie passt das zusammen?.. In der Tat , es sieht überhaupt nicht „plietsch“ aus, wenn man Sonntagsmorgens gegen sechs Uhr über die […]

Bye Bye 2018, das Viertel fliesst weiter

8. Januar 2019, Autor: knoxx

Das Viertel hat sich wieder einmal um die eigene Achse gedreht. Der markante Bunker der ehemaligen Landeszentralbank in der Kohlhökerstrasse , nahe dem Kennedy-Platz soll abgerissen werden. Ich erinnere mich an leidenschaftliche Küsse vor und auf den polierten Mamorkugeln, der Kunstinstallation vor der Bank, auf dem Weg zurück vom „Imperial“ oder dem „Palace“ zurück ins […]

„Gib mir ein Wort…“

8. März 2018, Autor: knoxx

Gib mir ein Wort , dass mit Gen…anfängt…, G , E, N,.. Okay, Generation Y, generieren, genau, mal was ganz altes, Generationskonflikt, Generator, Gender, gender studies, gender wahnsinn, Genforscher,Genkatalogisierung,Genpool, Gentrifizierung. Gentrifizierung , auch so ein halbes Unwort, jeder hat es wenigstens einmal gehört, gibt’s in jeder Grossstadt, manche müssen darunter leiden, manche profitieren, also alles […]

Ein Jahr (..es geht voran..)

4. Januar 2018, Autor: knoxx

Der Sielwall ist wieder freigeschaufelt vom Scherbensalat und dem bräunlich-matschigen Silvestermüll; es gab weder Tote noch Verletzte bei dem sogenannten Feiern um Mitternacht an unserer Kreuzung. Die präventiv aufgefahrene Polizei brauchte nur wenig einzugreifen, um allzu breite Hirnis in Schach zu halten, die trotzdem immer wieder versuchten mit blindlings geworfenen Böllern auf sich aufmerksam zu […]

Viertel statt Amazon …

2. März 2017, Autor: knoxx

Ist das nicht gut :ich brauche kein Amazon …und ich vermisse nichts…300m zum Golden Shop, music, underground, subversives , scene..250m zum Ostertorbuchladen Kunst und Kultur, 400 m zur Humboldtbuchhandlung für alle literarischen Neuerscheinungen.Und für die Ohren, 400m bis Ear und Überschall, und 1km zu Hot Shot, Ja, und auch zu meinem favorierten. Antiquariat für Raritäten […]

es liegt ein Trauerflor über dem Viertel…

2. März 2017, Autor: knoxx

Alles fühlt sich so merkwürdig fremd an auf einmal, irgend etwas ist so anders. Der Tod ist wieder einmal durchs Viertel geschlichen und hat sich eine allseits bekannte und beliebte Viertelpersönlichkeit herausgepickt. Einfach so, willkürlich, völlig unsportlich, wie Norbert gesagt hätte, ein grobes Foul. Tweet This Post

kritischer Konsument unterwegs

1. März 2016, Autor: knoxx

Die Produktion von Dildos, Vibratoren , mothers little helpers, hat auch enorme Fortschritte gemacht. Die alten Plastikteile made in China, batteriebetrieben, wie es sie in den alten Erotikläden am Bahnhof massen- weise gab , in den shops für „Ehehygenie“ , wie es altväterlich hiess, sind zwar schön billig , aber völlig daneben . Nicht nur […]

Frieden im Supermarkt

22. Januar 2016, Autor: knoxx

Zwanzig Tage jung ist das Neue Jahr., und fühlt sich doch schon fast „normal“ an…,Ich war auch ganz kurz dabei zum Jahreswechsel am Sielwalleck, und im Gegensatz zum berüchtigten Kölle am Rhein war hier in Bremen Kindergeburtstag unter den wachsamen Augen einiger Dutzend Ordnungshüter. Ist ja auch langweilig immer so doofe Randale aus der Provinz. […]

Das Viertel – Anlaufstelle in Bremen für leckere Burger

18. Juli 2015, Autor: Gastautor

Jeder in Bremen kennt den Ortsteil zwischen Ostertor und Steintor, weil er bunt und quirlig ist und zum Bummeln und Verweilen einlädt. Nirgendwo sonst in Bremen kann man an einem Ort so viele Bars, Kneipen, Restaurants und Cafés finden wie im „Viertel“. Kein Wunder also, dass Jung und Alt sich dort zum Plaudern, gemeinsamen Essen […]